Unterkunft suchen
Wählen Sie ihre Reisedaten

 

Anreisetag

Geben Sie hier den Tag der Anreise im Format TT.MM.JJJJ an.
Geben Sie zum Beispiel für den 1. August 2010 bitte 01.08.2010 ein.

 

Reisedauer

Wie lange möchten Sie die Unterkunft buchen?
Geben Sie hier die Reisedauer an. Wir haben eine Woche für Sie voreingestellt, da die meisten Objekte in der Hauptsaison diese Mindestmietzeit haben. Natürlich können Sie aber auch weniger als eine Woche (jedoch min. 3 Tage) aus der Liste wählen, wenn Sie einen kürzeren Aufenthalt wünschen.

 

Personen

Gesamtzahl der mitreisenden Personen ab einem Alter von 3 Jahren. Zusätzliche Kinder bis einschliesslich 2 Jahren müssen im Feld für die Kinder angegeben werden. Gezeigt werden Häuser, die mindestens den gewünschten Personen Platz bieten.

 

Kinder

Geben Sie hier bitte an, wieviele Kinder bis einschließlich 2 Jahren mitreisen.


Der Balaton
Ferienorte
Thermalbäder
Ausflüge
Aktivitäten
Einreise & Tipps



Balaton Wetter
Wind-Chill-Temperatur:
Windgeschwindigkeit:
Luftfeuchtigkeit:
Luftdruck:
Sichtweite:
25°C
11 Km/h
50%
1017 mb
11 Km

 

Der Balaton


Der Balaton, zu deutsch auch Plattensee genannt, ist mit seiner rund 600 Quadratkilometer großen Wasseroberfläche der größte Süßwassersee Europas. Von Südwesten nach Nordosten erstreckt sich der See über insgesamt 75 km Länge.
Sonnenuntergang am Balaton

Die schmalste Stelle befindet sich mit 1500m bei der Halbinsel Tihany, an der breitesten Stelle liegen Nord- und Südufer etwa 14 Kilometer auseinander.

Die durchschnittliche Tiefe des Balaton beträgt nur drei Meter. Dies ist auch das Geheimnis der hohen Wassertemperaturen (im August sind sogar 27 Grad möglich) in den Sommermonaten. Die größte Tiefe mit ca. 11 Meter befindet sich ebenfalls nahe der Halbinsel Tihany, wo auch eine Autofähre den Balaton überquert.

Der Plattensee ist perfekt für einen Badeurlaub mit der ganzen Familie geeignet. Spaß und Erholung werden hier ganz groß geschrieben. Und auch die vielen Thermalbäder rings um den See laden zum Entspannen und Wohlfühlöen ein.

Lage des Plattensee


Der Balaton liegt im Westen Ungarns, etwa eine Autostunde von der ungarischen Hauptstadt Budapest entfernt. Ungarn selbst ist das östliche Nachbarland Österreichs, grenzt aber selbst nicht direkt an Deutschland. Der See ist ein beliebtes Autoreiseziel und von Wien nur rund 200 Kilometer entfernt. Nach dem Beitritt Ungarns zum Schengen-Raum sind auch die Grenzkontrollen weggefallen, so das man den Plattensee auch aus Süddeutschland innerhalb weniger Autostunden erreichen kann.

Die Balaton Nordseite


An den Ufern des Balaton findet man meist Rasenstrände vor. Am Nordufer des Sees ist das Wasser tiefer als am gegenüberliegenden Südufer. Die "Balatoner Riviera", wie die Gegend zwischen Balatonalmadi und Badacsonyörs auch genannt wird,
Tihany
ist im Frühjahr am schönsten. Dann blühen dort die Obst- und Mandelbäume in den herrlichsten Farben und man fühlt sich wie in einer anderen Welt.

Das hügelige Nordufer und dessen Hinterland wurden einst von Vulkanen geformt. Die Berge des in Jahr Millionen entstandenen Dolomit-Hochlandes sind sehr weit sichtbar. Den schönsten Blick darauf kann man vom Südufer aus genießen, am Abend bietet sich von dort wohl einer der schönsten Sonnenuntergänge Europas.

Das wohl bekanntestes Ausflugsziel auf der Nordseite ist die in den Balaton hineinragende Halbinsel Tihany. Die dort befindliches Abteikirche und das historische Dorf gehören zum Pflichtprogramm für Balaton-Urlauber.

Schloss Festetic in Keszthely
Unweit von Tihany, etwas weiter östlich, befindet sich die Balatonfüred. Die Stadt konnte bis heute ihr mondänes Flair bewahren, denn einst war Füred das beliebteste Ausflugsziel der Reichen Budapester, die hier im frühen 20. Jahrhundert gerne ihre Wochenenden verbrachten.

Am westlichen Ende des Balatoner Nordufers liegt Keszthely, die größte Stadt am Balaton. Sie ist besonders für ihr wunderschönes Barockschloß berühmt, das von der Adelsfamilie Festetic im 18. Jahrhundert hier errichten ließ. Das Schloß besitzt heute eine der größten Bibilotheken Ungarns und lädt im Sommer zu zahlreichen Veranstaltungen ein.

Neben dem Schloß hat die Stadt auch eine schöne Fußgängerzone zu bieten.

Das Südufer des Balaton


An den Stränden des Südufers, die meist Liegewiesen sind, ist das Wasser sehr flach. Man kann an einigen Stellen hunderte (!) Meter weit in den See laufen, was die Südseite zu einem Paradies für Kinder und Familien macht.
Blick von Fonyód aus auf den Balaton


Die Ferienorte reihen sich an der Südseite des Balaton wie Perlen einer Kette aneinander, die meisten sind "zusammengebaut".

Die familiere Atmosphäre, die unzähligen Sport- möglichkeiten und die Ruhe des Hinterlandes sind die großen Stärken des Balatoner Südufers. Auf dieser Seite befinden sich auch die größten Ferien- und Erholungszentren Ungarns.

Das westliche Südufer beheimatet eher kleinere Ferienorte wie Balatonfenyves oder Balatonmáriafürdö. Sie erwachen in den Sommermonaten zum Leben und ziehen auf Grund der sehr flachen Strände vor allem Familien mit Kindern in ihren Bann.
Siófok

Fährt man entlang des südufers Richtung Osten, gelangt man zuerst nach Fonyód. Dieser Ort liegt zwischen den Gipfeln eines kleinen Berges und mutet mit seinen engen, kleinen Straßen manchenteils wie ein Bergstädtchen an.

Balatonboglár und Balatonlelle liegen fast in der Mitte des Südufers. Die Strände der beiden Orte (in Boglár befindet sich einer der größten Rasenstrände am Balaton, in Lelle gibt es einen sehr schönen Sandstrand) und das schöne Hinterland das durch den Weinbau geprägt ist, zeichnen diese beiden Ferienorte aus.

Am östlichen Ende des Balaton befindet sich mit Siófok der größte Ferienort und zugleich Partyhauptstadt des Plattensees. In Siófok gibt es mehr Clubs und Discotheken als an jedem anderen Ort am Balaton, was im Sommer vor allem junge Leute magisch anzieht.

Saisonzeiten


Ob Sommer, Herbst, winter oder Frühjahr - Der Balaton ist zu jeder Jahreszeit schön. Die klassische Urlaubssaison am Plattensee ist jedoch der Sommer. In den Monaten Juli und August kann man hier am besten Baden und die milden Sommernächte am See genießen.

Der Herbst ist dagegen die Zeit der Weinlese und der dazugehörigen Winzerfeste. Ab Mitte September wird es sehr Ruhig am See, obwohl die Temperaturen teilweise noch zum Baden einladen.

Der Balaton im Winter
Die Winter am Balaton sind still, zu dieser Jahreszeit gibt es hier fast keine Touristen. Nur noch die Thermalquellen, besonders in Héviz und Zalakaros, ziehen die Besucher jetzt an - schließlich kann man im Hévizer Thermalsee (der größte natürliche Warmwassersee der Welt) bei knapp 30 Grad Wassertemperatur noch im Freien baden. Wenn es sehr kalt wird, friert der Balaton wegen seiner geringen Tiefe oft komplett zu. Dann wird der See zur größten Eisbahn der Welt.

Im Frühling erwacht die Natur in der Region. Besonders die sogenannte Balatoner Riviera um den Ferienort Balatonfüred erstrahlt förmlich in einem wahren Blütenmeer. Im Mai, wenn die Temperaturen steigen, beginnt die Badesaison und die Strände öffnen ihre Pforten.

Die Wasserqualität des Balaton


Türkisblaues Wasser - Der Balaton
Das Wasser des Plattensees ist gekennzeichnet durch seine türkis-blaue Farbe. Sie entsteht zum einen durch die geringe Tiefe des Sees und die Spiegelung der Wolken im See. Die Qualität des Balatonwassers ist durchweg gut, kein Wunder, denn es dürfen keine Motorboote (Ausnahmen sind Polizei und Rettungsdienste) auf dem Balaton fahren.

Die Wasserqualität an den Stränden wird fortwährend durch das Ministerium für Umweltschutz- und Wasserwesen kontrolliert.

Das Nachtleben am Plattensee


Strandbar in Siófok
Wenn man vom berühmten "Balatoner Nachtleben" spricht, denkt man in erster Linie an Siófok. Die Stadt am Südostufer des Balaton ist die Partyhochburg des Landes und beheimatet einige der bekanntesten Clubs in Ungarn. In den beiden größten Diskotheken in Siófok, dem Flört und dem Palace , sind im Sommer die bekantesten europäischen DJs zu Gast. Neben diesen beiden Clubs, gibt es noch eine Reihe kleinerer Bars und Discotheken.

Neben den Clubs der Stadt ist auch der Hauptstrand eine beliebte Party-Location. An den Wochenenden gibt es hier viele Live-Veranstaltungen.

Die Weinregion Balaton


Weinregion Balaton
Die Plattensee Region ist berühmt für ihre Weine. Schon vor über 2000 Jhren wurden die ersten Reebstöcke von den Römern angelegt. Kein Wunder, der sandige Boden, das sonnenreiche Klima und die Hanglagen am Nord- und Südufer bieten ideale Bedingungen für ausgezeichnete Weine.

Direkt am See gibt es drei bekante Weinbaugebiete: Das Dél-Balaton Weinbaugebiet um die Stadt Balatonboglár am Südufer, Das Gebiet um Balatonfüred und Csopak sowie die berühmte Badacsony Weinregion, rund um den Badacsony Berg am Balatoner Nordufer. Sowohl am Nordufer als auch auf der Südseite gibt es eine Weinstraße, entlang derer man bei den vielen kleinen, privaten Weinstuben Weinproben verköstigen kann. Alleine die Südbalatoner Weinstraße beheimatet in 16 Gemeinden rund 4000 Winzer.

Als Urlauber sollte man auf keinen Fall eines der Zahlreichen Weinfeste am See verpassen. Eines der größten findet jedes Jahr um den 20. August in Balatonboglár statt und bietet neben den obligatorischen Weinproben auch ein buntes Rahmenprogramm an.

© 2017 BALATON 24 GmbH
Sicher buchen
5 Gründe für Balaton24
Ferienobjekt Direktauswahl
Persönliche Reiseberatung & Buchung
09721 - 94 44 00
<< Eine Seite zurück | Sie sind hier: Startseite > Balaton